Treffpunkt - Gemeinde aktuell

Jahresrückblick 2006

Konzert im Gemeindehaus (17. November)

Konzert im Saal - mit Rumi Hornung, Tobias Geisler und Susanne Rube

Am 17. November kamen wir durch die drei oben genannten Musiker in einen ganz besonderen musikalischen Genuss. Schon das Programm zeigte, dass es eine etwas außergewöhnliche musikalische Zusammenstellung war, aber dadurch war diese abwechslungsreich, und alle Stücke wurden mit viel Ausdruck vorgetragen. Dabei hatte unsere Rumi bei jedem Stück zu tun, denn sie begleitete am Flügel sowohl Tobias Geisler mit seiner Oboe als auch die Mezzosopranistin Susanne Rube bei ihrem Gesang. Bei einigen Stücken kamen auch alle drei zusammen zum Einsatz.

Von den von Susanne Rube vorgetragenen geistlichen und weltlichen Arien von Bach, Gluck, Rossini, Meyerbeer und Bizet waren etliche wohlbekannt, so dass man sich ganz auf die schöne Stimme und die Darbietung einlassen konnte. Die Sängerin wurde 1979 in Esslingen geboren, studierte nach dem Abitur Gesang an der Musikhochschule in Trossingen bei Prof. Monika Moldenhauer und schloss ihr Studium 2004 mit dem Diplom ab. Seither nimmt sie Gesangsunterricht bei der Kammersängerin Eva Randova, trat schon bei zahlreichen Konzerten, Liederabenden, Oratorien und Musiktheaterprojekten auf. Außerdem erteilt sie selbst Gesangsunterricht.

Tobias Geisler spielte Werke von Bach, Maugüé und Williams und begeisterte mit seinem einfühlsamen Oboenspiel die Zuhörer. Er begann seine musikalische Ausbildung bereits im Alter von 4 Jahren an der Jugendmusikschule Göppingen und erlernte dort Blockflöte, Geige und Klavier. Von 1992-2000 erhielt er Oboenunterricht bei Ingolf Jauss. In dieser Zeit besuchte er verschiedene Kammermusikkurse bei Prof. Willi Schnell und erreichte mehrmals 2. Preise beim Wettbewerb »Jugend musiziert«. Er war Mitglied bei zahlreichen Orchestern und vertieft seit 2002 seine Oboenkenntnisse bei Georg Weiss an der Musikhochschule Mannheim. Derzeit ist er als Oboist bei der Jungen Süddeutschen Philharmonie Esslingen, den Jungen Musikfreunden Heidelberg und dem Deutschen Ärzteorchester tätig. Darüber hinaus arbeitet er seit 2004 als ausgebildeter Krankenpfleger auf der Neurochirurgie Mannheim und finanziert sich damit sein Studium der Humanmedizin an der Universität Heidelberg.

Unsere Rumi Hornung erleben wir fast bei jedem Gemeindenachmittag und bei so gut wie allen Konzerten, aber wahrscheinlich kennen die wenigsten ihren musikalischen Werdegang. Sie absolvierte ihr Musikstudium an der Tokioer Toko-Gakuen-Hochschule. Anschließend betrieb sie weiteres Klavierstudium in Hamburg bei Conrad Hansen und in Stuttgart zusätzliche Studien in Liedgestaltung bei Konrad Richter. Sie ist bekannt durch zahlreiche Konzerte als Solistin und Kammermusikerin. Außerdem ist Rumi als Dozentin an der Musikhochschule Trossingen tätig und wirkt in Schorndorf als Klavierpädagogin.

Die Sektbar in der Pause wurde gut angenommen und nachdem man sich angeregt im Foyer unterhalten hatte, gingen alle gern wieder in den Saal hinauf, um den 2. Teil des Konzerts, der mit einer wunderbaren Bach-Sonate begann, zu genießen. Schön war, dass auch nach dem Konzert noch etliche zum gemütlichen Beisammensein mit den Musikern in den Klubraum hinaufgingen - und dass wir unter den Zuhörern auch unbekannte Gesichter sahen, die sich von der Werbung hatten anlocken lassen. Natürlich würden wir den Musikern immer mehr Zuhörer wünschen, aber dank der Großzügigkeit der Anwesenden kam ein Betrag von rund 350 Euro für die Künstler zusammen.

Karin Klingbeil

Aktuell
Einladung zum Dankfest
Jahrestagung des Bundes für Freies Christentum
Gemeindefreizeit vom 18. - 20. Oktober in Schramberg
Chorkonzert im Gemeindehaus
Regionaltreffen des Bundes für Freies Christentum