Die Warte des Tempels

Monatsschrift für offenes Christentum

 

»Die Warte des Tempels« (als »Süddeutsche Warte« 1845 gegründet) wird von der Tempelgesellschaft in Deutschland e.V. für ihre Mitglieder und Freunde herausgegeben.

»Tempel« bedeutet hier den geistigen Tempel Gott es, verkörpert sowohl im einzelnen Menschen als auch in einer Gemeinschaft, deren Mitglieder in brüderlicher Gesinnung und tätiger Nächstenliebe lebendige Bausteine dieses Tempels sein wollen (1. Kor. 3,16; Eph. 2,19-22; 1. Petrus 2,5).

In Anlehnung an diesen Begriff bemüht sich die Tempelgesellschaft - frei von dogmati­scher Bindung - um die Schaffung und Pflege christlicher Gemeinschaft. Sie fühlt sich mit allen denjenigen verbunden, die in Verantwortung vor Gott für das Wohl der Menschen eintreten.

Die »Warte des Tempels« können Sie in Einzelexemplaren (Leseproben) oder im Abonnement bei der Verwaltung der Tempelgesellschaft bestellen. Leseproben sind kostenlos, das Jahresabonnement kostet 15 € (für Mitglieder ist es kostenlos). Sie sind herzlich eingeladen, unsere »Monatsschrift für offenes Christentum« einmal näher kennen zu lernen.

Aktuell
Abendsaal am 3. Juli um 19 Uhr
Sommerfest am 23. Juli um 18 Uhr
Regionaltreffen des Bundes für Freies Christentum
Gemeindefreizeit vom 23. bis 25. September in Kißlegg
Israel - Rückblick auf eine unvergessliche Erfahrung